Wie am besten Kaminholz lagern?

Wie am besten Brennholz lagern

Wie am besten Kaminholz lagern wird für viele Kaminofenbesitzer zum großen Problem, gerade in den Wintermonaten, wenn der Ofen oder Kamin wieder regelmäßig genutzt werden möchte. Daher sollten sich schon im Sommer darüber Gedanken gemacht werden, wo das Brennholz aufbewahrt wird. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten wie am besten Kaminholz lagern kann. Dabei kann auch durchaus die Kreativität mit einfließen. Denn nicht nur das Stapeln macht Spaß, sondern das Resultat kann sogar ein schönes Kunstwerk sein.

Wie am besten Kaminholz lagern: Praktische und schöne Tipps zur Brennholzlagerung

Damit die Freude auf winterliche Kaminabende nicht getrübt wird, sollten einige Ansätze bei der Lagerung bedacht werden. Wenn das frisch geschlagene Holz direkt aus dem Wald angeliefert wird, sollte es direkt unter das Überdach gebracht werden, damit es schneller trocknet. Dabei muss allerdings bedacht werden, dass große Holzstapel in Lagerstätten nicht so schnell trocknen, wie mehrere kleine. Wichtig ist, dass der unterstand für die Holzlagerung über ein Dach verfügt, damit das Trocknen des Holzes nicht ständig durch Feuchtigkeit nachteilig beeinflusst wird. Ein optimaler Lagerplatz  Holz ist mindesten an einer Längsseite offen, damit die Scheite dem Wind ausgesetzt sind. Sogenannte Schleppdächer am Haus sind der ideale Platz zum Brennholz stapeln und lagern.Wer eine Gitterbox für die Lagerung bevorzugt, halt bereit nach 10 Monaten trockenes Brennholz. Bei wenig Platz können die Scheite ruhig kleiner gespalten werden. Darüber hinaus bietet dieses den Vorteil, dass das Holz deutlich schneller trocknet.

Damit sich kein Ungeziefer wie Mäuse oder Ratten im Brennholz einnisten, sollten die Hohlräume regelmäßig überprüft werden. Wird das Holz direkt an der Hauswand gestapelt, ist der Abstand von einer Handbreite einzuhalten, damit die Luft besser zirkulieren kann und die Scheite schneller trocknen.

Beckmann KHLG Kaminholz-Lager Größe 1 128 x 69 x 162 cm Anthrazitgrau
Beckmann KHM Kaminholz-Lager Gr. 2 201 x 104 x 199 cm Alu natur
Quick-Star Kaminholzunterstand 130x70x203cm Kaminholzregal Kamin Holzofen Regal
Gartenpirat Kaminholzregal mit Rückwand für 1,8 m³ Holz grau
Beckmann KHLG Kaminholz-Lager Größe 1 128 x 69 x 162 cm Anthrazitgrau
Beckmann KHM Kaminholz-Lager Gr. 2 201 x 104 x 199 cm Alu natur
Quick-Star Kaminholzunterstand 130x70x203cm Kaminholzregal Kamin Holzofen Regal
Gartenpirat Kaminholzregal mit Rückwand für 1,8 m³ Holz grau
249,95 EUR
519,95 EUR
169,95 EUR
149,00 EUR
Beckmann KHLG Kaminholz-Lager Größe 1 128 x 69 x 162 cm Anthrazitgrau
Beckmann KHLG Kaminholz-Lager Größe 1 128 x 69 x 162 cm Anthrazitgrau
249,95 EUR
Beckmann KHM Kaminholz-Lager Gr. 2 201 x 104 x 199 cm Alu natur
Beckmann KHM Kaminholz-Lager Gr. 2 201 x 104 x 199 cm Alu natur
519,95 EUR
Quick-Star Kaminholzunterstand 130x70x203cm Kaminholzregal Kamin Holzofen Regal
Quick-Star Kaminholzunterstand 130x70x203cm Kaminholzregal Kamin Holzofen Regal
169,95 EUR
Gartenpirat Kaminholzregal mit Rückwand für 1,8 m³ Holz grau
Gartenpirat Kaminholzregal mit Rückwand für 1,8 m³ Holz grau
149,00 EUR

Brennholz für den Kaminofen in einer Holzmiete lagern

Wenn das Holz nicht direkt am Haus gelagert werden soll, kann auch auf eine Holzmiete zurückgreifen. Diese ansprechende Variante ist etwas für handwerklich Geschickte, denn es wird einiges an Wissen und Zeit benötigt für den Aufbau. Das Internet bietet interessante Anregungen und Anleitungen. Wer seine Holzmiete in Form eines runden Zylinders baut, Fenster und Fensterbänke anbringt, erhält eine besondere Möglichkeit, dekorativ das Brennholz unterzubringen. Damit das holz im Winter zum Heizen genutzt werden kann, sollte der Lagerplatz sonnig, trocken, gut belüftet und vor Witterungseinflüssen geschützt sein. Die runden Holzstapel sehen besonders dekorativ auf großen Grundstücken aus.

Wie am besten Kaminholz lagern: Brennholz auf unterschiedliche Weise stapeln

Es gibt viele Arten, das Brennholz aufeinanderzuschichten, woraus sich auch schnell eine Wissenschaft machen lässt. Denn Holzscheite werden nicht einfach nur aufeinandergelegt. Die Rinde sollte immer unten sein, um ein Faulen zu verhindern. Außerdem ist darauf zu achten, dass das schmale Ende des Stapels zur Westseite, der Wetterseite zeigt. So bietet das Brennholz nur eine geringe Angriffsfläche für Witterungseinflüsse. Beim Stapeln wird die Reihen einfach ausgelegt und übereinander gestapelt. Es ist darauf zu achten, dass Zwischenräume bleiben, um eine gute Luftzirkulation zu ermöglichen. Nur so wird sichergestellt, dass das Kaminholz richtig durchtrocknet. Neben dem einfachen Stapeln, lassen sich die Holzscheite auch als dekorative bunte Wand gestalten, wenn unterschiedliche Hölzer kreativ und geschickt zusammengefügt werden.

Wie am besten Kaminholz lagern?
5 (100%) 1 vote